Die Malediven gehören zu den empfindlichsten Ökosystemen der Welt. Korallenriffe bilden das Fundament der Inseln. Verteidigungssystems, und die Wirtschaft des Landes hängt stark von der Gesundheit der Riffe und der damit verbundenen Ökosysteme ab.
Diverse Umweltschutzmaßnahmen werden unternommen, um die kostbare Unterwasserwelt der Malediven zu schützen. Mehrere Meeresarten und Vögel sind per Gesetz geschützt, außerdem wurden Schutzgebiete ausgewiesen, um die Erhaltung bestimmter Ökosysteme und die reiche Artenvielfalt des Landes zu gewährleisten. Dazu gehören ausgewiesene Naturschutzgebiete auf Inseln verschiedener Atolle zum Schutz von Feuchtgebieten und Mangroven sowie der Schutz von Meeresgebieten und die Ausweisung von Biosphärenreservaten, die Korallenriffe, Inseln, Seegraswiesen und Mangroven umfassen.
Auch einige Resorts betreiben eigene Programme. Während sich einige Programme von Resorts auf den Schutz und die Rehabilitation von Meeresschildkröten konzentrieren, sind andere an innovativen Forschungsprojekten zur Regeneration von Korallenriffen beteiligt. Darüber hinaus führen einige Resorts Aufklärungsprogramme für Schulkinder und die Gemeinde im Allgemeinen durch. Auch Nichtregierungsorganisationen spielen durch ihre Freiwilligenprogramme eine wichtige Rolle und führen regelmäßig Strand- und Riffsäuberungsaktionen durch.
Besuchern der Malediven wird empfohlen, ihren eigenen, nicht biologisch abbaubaren Abfall wieder mitzunehmen und darauf zu achten, dass sie beim Schnorcheln oder Tauchen nicht auf Korallenstrukturen stehen, diese berühren oder gar entfernen.
Add to Trip